FAQ - Häufige Fragen

Antworten auf die wichtigsten Fragen

 

Was ist der beste CTP-Belichter?

Da es keine "eierlegende Wollmilchsau" gibt, gibt es auch keinen besten CTP-Belichter! Jeder Belichter hat, wie alles im Leben, Vor und Nachteile, die man erst einmal kennen muss, um sie dann mit den eigenen Bedürfnissen (z.B. wie viele Platten brauche ich durchschnittlich pro Stunde, wie viele Platten brauche ich bei Produktionsspitzen, wie viele Quadratmeter Druckplatten pro Jahr verarbeite ich, oder wie lange kann ich auf einen Techniker warten, wenn ich Probleme mit der Maschine habe) abzustimmen. Wenn all diese Fakten am Tisch liegen, dann reduziert sich der Kreis der möglichen Produkte gleich einmal auf ganz wenige Geräte. Es gibt auch fast keine unbrauchbaren Geräte mehr. Jedes Produkt hat seine Berechtigung am Markt, wenn es auch wirklich dafür eingesetzt wird, wofür es konzipiert wurde. Nur den Preis, oder die Qualität zu betrachten, ist auf alle Fälle zu wenig. Das Gespräch mit einem "neutralen" Fachmann, bevor man eine solche Investition tätigt, lohnt sich auf alle Fälle.

Was kostet mich die Anfahrt eines Technikers?

Wir haben und bieten keine fixen Pauschalen an. Bei den Pauschalen ist einer der beiden Partner immer der "Dumme" - das ist nicht fair. Daher haben wir uns zu folgendem Konzept entschlossen. Als erstes wird, gemeinsam mit dem Kunden, die Dringlichkeit des Einsatzes besprochen. Ist es sehr dringend, so kommt der erste verfügbare Techniker zum Einsatz - auch wenn er weiter weg sein sollte. Ist der Einsatz weniger, oder gar nicht dringend, so kommt immer der nächstgelegene Techniker und es wird zusätzlich versucht mehrere Probleme im selben Gebiet mit einer Anreise zu erledigen. Dadurch ergibt sich dann für jeden einzelnen Einsatz eine Halbierung, oder Drittelung der Reisekosten.

Wie lange machen sie diese Arbeit schon?

Seit dem Jahr 1979. Begonnen haben wir mit den ersten Fotosatzmaschinen von Compugraphic.

Welche Gebiete betreuen sie?

Österreich, Deutschland, Ungarn, Südtirol und Osteuropa.

Wie viele Kunden haben sie?

Die Anzahl steigt permanent.
Aktuell haben wir ca. 200 zufriedene Partner.

Woher kommen die Ersatzteile?

Wir haben ein riesiges, zentrales Ersatzteillager in der Nähe von Salzburg. Alle gängigen Teile, bzw. Verbrauchsmaterialien sind dort auf Lager. Der Versand erfolgt täglich, bzw. nach Bedarf. Für Altgeräte, die nicht mehr erzeugt werden, bieten wir auch "second-hand" Ware an.

Welche Responsezeiten kann ich bei Problemen erwarten?

Kürzer (als bei unserem Angebot) geht es sicher nicht! Warum?
Wir bieten auf Kundenwusch und ohne zusätzliche Kosten, zu jeder Anlage einen "Remote-Control" - Zugang an. Dieser ermöglicht es uns, von überall schnell und unkompliziert auf das Kundensystem zuzugreifen, Fehlerprotokolle einzusehen, Konfigurationsänderungen durchzuführen, Software-Updates einzuspielen und vieles mehr. Fehlerbeschreibungen am Telefon, oder per Email sind schwierig und nicht mehr notwendig. Wir machen uns selbst ein Bild von ihrem Problem. All dies ist möglich, ohne auch nur eine Minute an kostbarer Reisezeit vergeudet zu haben.

Wie kann ich von all diesen Vorteilen profitieren?

Nehmen sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir beraten sie gerne.